Die Kunstausstellung

LANDSCHAFT HINTER GITTERN

G. Kazda

„Landschaft hinter Gittern“ ist mit Öl- und Vinylfarbe gemalt, um den Spiegeleffekt zu vermeiden.  Ursprünglich war das Gemälde während seiner Entstehung 2003 wesentlich größer, es zeigte zusätzlich zu der Baumszenerie noch Himmel und Wolken.